Logo
Startseite
  »  Über uns
Aktuelles
Weinangebot
Verkaufs-
bedingungen
Anfahrt
Wissenswertes
  » Schraubverschluss
Weißwein
Rotwein
Weinlexikon
Kontakt
Impressum
WISSENSWERTES
Fünf gute Gründe für den Schraubverschluss
Mehr und mehr setzen sich Alterna­tiven zum Kork als Flaschen­verschluss für Weine durch.

Insbesondere der Schraub­verschluss ist viel besser als sein Ruf und bietet eine ganze Reihe von Vorteilen gegen­über dem Kork, aber auch gegen­über ande­ren Verschlüssen. Grund genug, die Vorteile einmal näher zu erläutern:

1. Vorteil: Kein »korkiger« Wein mehr. Es ist unbe­stritten, dass rund 10% aller Weine korkig sind. Viele Konsu­menten merken gar nicht, dass ihr Wein einen Feh­ler hat, sondern denken, dass der Wein einfach nicht schmeckt. Bei welchem anderen Produkt würden wir Ver­braucher eine Fehler­quote von bis zu 10% oder mehr tole­rieren? Mit dem Schraub­verschluss ist das Thema Kork für immer erledigt. Der Wein schmeckt so, wie vom Winzer ge­wünscht und die Kunden erhalten fehler­freie Ware für ihr Geld.

2. Vorteil: Einfachere Lagerung zuhause. Nur die wenigsten von uns verfügen über einen Wein­keller, in dem das ganze Jahr über eine konstante Tem­peratur und eine konstante Luft­feuchtig­keit herrscht. Beides ist aber unver­zichtbar, wenn man Weine mit Kork­verschluss länger lagern möchte. Mit Schraub­verschluss beein­flussen weder mäßige Temperatur­schwan­kungen die Entwicklung des Weines noch kann der Schraub­verschluss durch zu geringe Luft­feuchtig­keit aus­trocknen. Es besteht auch keine Not­wendig­keit, den Wein liegend zu Lagern.

3. Vorteil: Der Wein schmeckt besser. Viele renommierte Winzer in Frank­reich und auch in Über­see haben bereits vor mehr als 30 Jahren be­gonnen, Weine in Flaschen mit Schraub­verschlüssen abzu­füllen und für Test­zwecke zu lagern. Eine Vielzahl von Blind­ver­kostungen mit diesen Weinen hat eine sensa­tionelle Er­kenntnis gebracht: Sowohl rote, als auch weiße Weine, die bis zu 10 Jahre gelagert worden sind, schneiden in den Blind­verkostungen zu fast 100% besser ab, als die gleichen Weine mit Kork­verschluss. Für Weine, die wesent­lich länger als 10 Jahre gelagert wurden, deuten sich ähnliche Ergebnis­se an.

4. Vorteil: Der Wein kann nicht mehr oxidieren. Da Kork ein Natur­produkt ist, ist kein Kork wie der andere. Deshalb lassen verschie­dene Korken verschieden viel Luft in die Wein­flasche eindringen. Das Resultat ist unter Um­ständen ein oxidierter und damit unge­nießbarer Wein. Mit Schraub­verschlüssen aus­gestattete Weine kennen praktisch keine Oxidation. Das bedeutet für den Wein­freund auch nach Jahren der Lage­rung noch unge­trübten Genuss.

5. Vorteil: Keine Enttäuschungen mehr Stellen Sie sich vor, Sie öffnen zu einem besonderen An­lass eine beson­dere Flasche und stellen fest, dass der Wein korkig oder oxidiert ist. Natürlich können Sie die Flasche am nächsten Tag zu Ihrem Wein­händler zurück­bringen und Ersatz ver­langen. Den Verlust des besonderen Mo­ments kann Ihnen jedoch nie­mand ersetzen. Bei Weinen mit Schraub­verschluss können Sie sicher sein, dass der Wein hält, was er ver­spricht. Für Freunde guter Weine ist der Schraub­ver­schluss deshalb die beste Alter­native für un­getrübten Wein­genuss.
Silvaner
Silvaner und Domina
Grauer Burgunder und Riesling